Diagnostik, Gutachten
Beratung, Behandlung/Therapie

So lange wie nötig, so kurz als möglich

– abhängig von Ihrem Anliegen.

Angebote für alle Altersgruppen

Klicken Sie auf das jeweilige Bild um mehr zu erfahren..

Neuropsychologie

Neuropsychologie ist ein Teilgebiet der Neurologie und Psychologie und beschäftigt sich mit den Funktionen des Gehirns wie z.B. dem Denkvermögen (bzw. der Intelligenz), der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis, dem Sprachvermögen, den motorischen Fertigkeiten, Persönlichkeits-/Verhaltensänderungen, emotionalen Störungen sowie visuellen und auditiven Wahrnehmungsstörungen. So geht z.B. auch jede psychische Erkrankung geht mit wissenschaftlich messbaren Veränderungen am und im Gehirn einher.

Gesundheitspsychologie

GesundheitspsychologInnen befassen sich mit Aufgaben, die mit der Förderung und Erhaltung von physischer und psychischer Gesundheit zusammenhängen, mit den verschiedenen Aspekten gesundheitsbezogenen Verhaltens einzelner Personen, Familien und Gruppen und mit allen Maßnahmen, die der Verbesserung der Rahmenbedingungen von Gesundheitsförderung und Krankheitsverhütung, sowie der Verbesserung des Systems gesundheitlicher Versorgung dienen. Dies umfasst gesundheitspsychologische Diagnostik, Beratung, Behandlung/Therapie und weitere gesundheitspsychologische Maßnahmen wie z.B.  Raucherentwöhnung, Lebenstilanalyse und Änderung sowie weitere.

Klinische Psychologie

Die klinische Psychologie befasst sich mit psychischen Störungen sowie mit somatischen Erkrankungen (Psychosomatik), bei denen psychische Aspekte eine Rolle spielen. Ebenso setzt sich die klinische Psychologie mit psychischen Extremsituationen, den psychischen Folgen akuter Belastungen, mit Entwicklungskrisen und psychischen Krisen, insbesondere mit krankheitswertigen Zustandsbildern auseinander.

Klinische PsychologInnen führen klinisch-psychologische Diagnostik, Begutachtung, psychologische Beratung und klinisch-psychologische Behandlung/Therapie durch.

 

Beispiele: Demenzdiagnostik für Pflegegeldeinstufung, Gutachten für Sozialversicherungen im Rahmen Berufsunfähigkeit usw..

Funktionelles MRT und Faserbahntracking DTI:

Durch meine Tätigkeit im Wach Op Team des Uniklinikums Graz sowie an der Klinik für Radiologie, Abteilung Neuroradiologie ist es möglich in gewissen Fällen eine funktionelle Abklärung anzubieten.

 

Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT), ist eine nicht invasive Methode zur bildlichen Darstellung physiologischer Phänomene im Inneren des Gehirns. Die Methode erlaubt es, die Aktivität des Gehirns bei der Bearbeitung verschiedenster Aufgaben zu erfassen und so Veränderungen im Rahmen pathologischer Prozesse nachweisen.

Mithilfe der Diffusionsbildgebung ist es möglich Faserverbindungen bzw. -unterbrechungen zu zeigen (diffusion tensor imaging, DTI).

 

Die Kombination dieser Verfahren kann wesentlich zum Verständnis der strukturellen und funktionellen Vorgänge im Rahmen der physiologischen und pathologischen Veränderungen beitragen. Des Weiteren werden diese Verfahren u.a. von Neurochirurgen zur prächirurgischen Abklärung funktionell wichtiger Areale/Faserbahnen genutzt.