Die kinder- und jugendpsychologische Diagnostik dient als Grundlage, optimale und individuell abgestimmte Fördermöglichkeiten zu finden und die Entwicklung Ihres Kindes bestmöglich zu unterstützen. Im Zuge der Diagnostik werden die Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen Ihres Kindes abgeklärt sowie jene Bereiche identifiziert, in denen (noch) Probleme, Schwächen oder Belastungen bestehen.

 

Der Ablauf des psychologisch-diagnostischen Prozesses umfasst mehrere Termine mit Ihnen als Eltern und Ihrem Kind:

Im Rahmen der Kontaktaufnahme wird telefonisch oder per E-Mail geklärt, mit welchem Anliegen und welcher Fragestellung Sie sich an mich wenden. Organisatorische und terminliche Details werden besprochen. Sollten Sie bereits psychologische, ärztliche, ergotherapeutische oder logopädische Vorbefunde haben, werden Sie gebeten, diese beim Ersttermin mitzubringen.

Um die Situation Ihres Kindes genau kennen lernen zu können wird ein ausführliches Gespräch über den Vorstellungsanlass und die aktuellen Probleme beim Ersttermin geführt. Ebenso werden Ihre Erwartungen und Wünsche in Hinblick auf die psychologische Untersuchung geklärt. Um einen umfassenden Einblick in die Lebenswelt Ihres Kindes zu erhalten, wird im Erstgespräch auch ausführlich auf die bisherige Entwicklung und die Ausbildungslaufbahn (Kindergarten, Schule) Ihres Kindes eingegangen. Je nach Fragestellung wird dabei die Schul- und Lernsituation sehr detailliert besprochen. Wichtig ist es auch, über Interessen, Freizeitaktivitäten und Stärken des Kindes zu erfahren, sowie den familiären Hintergrund mit einzubeziehen.

Auch mit dem Kind / Jugendlichen wird die aktuelle Lebens- und Schulsituation ausführlich besprochen. Je nach Alter finden dabei spielerische, zeichnerische und kreative Zugänge Anwendung. In Abhängigkeit von der Fragestellung und vom Alter Ihres Kindes kommen standardisierte Testverfahren zur Entwicklungs-, Leistungs- und Intelligenzdiagnostik sowie zur Persönlichkeits- und Verhaltensdiagnostik zur Anwendung. Parallel dazu findet stets eine Beobachtung des Arbeits- und Kontaktverhaltens statt. Diese Phase der testpsychologischen Abklärung nimmt in den meisten Fällen zwei Termine in Anspruch.

Je nach Fragestellung wird über Fragebögen auch Ihre Einschätzung als Eltern in Hinblick auf relevante Persönlichkeits- und Verhaltensbereiche erhoben. Sofern von Ihrer Seite gewünscht, werden auch Eindrücke von KindergartenpädagogInnen und/oder Lehrkräften in die psychologische Untersuchung miteinbezogen. Je nach Fragestellung werden Sie eventuell auch gebeten, Schulunterlagen Ihres Kindes zur psychologischen Untersuchung mitzubringen.

Manuela_Michenthaler_013.jpg

Die im Rahmen der Diagnostik gesammelten Informationen und standardisierten Testergebnisse werden ausgewertet, befundet und mit Ihnen (und Ihrem Kind) in einem weiteren Termin besprochen. Weiterführende Empfehlungen für Therapie bzw. Zuweisungen bzw. für die weitere Betreuung - auch bereits hier in der Praxis Klagenfurt (interdisziplinär) können ausgesprochen bzw. geplant werden.

Kinder und Jugendliche